Dichtedialog - Sozial verträgliche Bebauungsdichte

Laufzeit: 2009-2011
 
Projektpartner: Stadt Graz, Stadtplanungsamt im Kooperation mit der Gemeinde Seiersberg, der Marktgemeinde Feldkirchen und dem Land Steiermark, FA 13B
 
Kontakt: DI Nina Marinics-Bertovic (DI Eva-Maria Benedikt dzt. in Karenz)

Inhalte:
Inhalt des Projekts, bei dem die Stadt Graz, Stadtplanungsamt als Projektträger und die Gemeinde Seiersberg, die Marktgemeinde Feldkirchen sowie das Land Steiermark, FA 13B (Bau- und Raumordnung) als finanzierende Projektpartner aufteten, ist die Unterstützung und Einleitung eines Prozesses der qualitätvollen Nachverdichtung in Suburbanisierungsgebieten durch pilothafte Optimierungsvorschläge der Bebauungsdichteausweisung in den aktuellen Flächenwidmungsplanungen der Projektpartner.
 
Projektziele:
Unterstützung und Einleitung eines Prozesses der qualitätvollen Nachverdichtung im Stadt-Umlandbereich
Bewusstseinsbildung bei a) BürgerInnen hinsichtlich der infrastrukturellen Kostenwahrheit und b) InvestorInnen hinsichtlich der Wichtigkeit von Wohnumfeldqualitäten
Auslotung von Verdichtungspotenzialen in Testgebieten durch beteiligungsorientierte Diskussionsprozesse.
Verbesserung des Dialoges im Bereich der Flächenwidmungsplanung zwischen den Umlandgemeinden, Dienststellen der Stadt Graz und der Landesverwaltung. 

Methodik:
1. Recherche
2. Auswahl und Analyse von Testgebieten
3. gezielte Öffentlichkeitsarbeit in den Testgebieten
4. Durchführung partizipativer Diskussionsprozesse in Form eines „Dichtedialoges“
5. Auswertung, Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse

Zwischenergebnisse:
Link Online Plattform zum Projekt: http://dichtedialog.geobeteiligung.at/